Unsere Aktivitäten

Um am Rollstuhlfahren auch etwas Spaß zu haben, muss erst einmal der richtige Umgang mit dem Rollstuhl geübt werden, dazu gehört die Körperhaltung beim Vorwärtsfahren, das Bremsen, Drehungen und Wendungen, das Kippen und Balancieren. Diese Fertigkeiten sind nicht nur beim Sport notwendig, sie erleichtern auch den Gebrauch des Rollstuhls im Alltagsleben. In den Übungsstunden wird die allgemeine Handhabung des Rollstuhles zum Alltagsgebrauch trainiert. Für Fahrten in engen Räumlichkeiten, wie zum Beispiel in Geschäften, wird Slalomfahren geübt. Um Bordsteine überwinden zu können, wird das Ankippen des Rollstuhls erlernt. Neben dem Alltagsgebrauch des Rollstuhls darf natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Deshalb werden auch einige Spiele, wie z.B. Basket-, Volley- , Pezzi- und Handball ausprobiert. Wem Ballspiele nicht unbedingt liegen, kann auch Versuche in Tischtennis, Federball und Boccia unternehmen.

Eindrücke vom Training

Beim Kegeln

Beim Stammtisch

Im Stadion

Catering bei der Glotz-Challenge

Ausflug zum Max-Eyth-See und Stammtisch

Inclusions-Challenge